Dienstag, 13. Februar 2018

Schlüpferalarm die Zweite...

... und sie sind so cool.

Vor mehr als zwei Jahren nähte ich bereits einige Boxershorts für meinen Mittleren. Diese passen nun nicht mehr und so mussten neue her. 

Ganz schnell sind sie nun nicht genäht - aber es macht Spaß und wenn das Kind sie noch mag, freut es das Mamaherz. 
Der Schnitt ist aus dem Klimperkleinbuch, die Stoffe aus meinem Fundus. Den Gummi habe ich vom Stoffmarkt und Alles für Selbermacher

Mittlerweile habe ich das Schnittmuster noch einmal geteilt - wie bei der Short mit Shaun das Schaf - so können noch mehr Reste verwendet werden. 

Das werden nicht die letzten Schlüpfer sein - und drei weitere sind bereits als Geschenk verpackt, denn es gibt noch einen kleinen Fan der selbstgenähten Shorts. 







Schnitt: Klimperkleinbuch
Stoff: Sanetta, Lillestoff, Michas Stoffecke

Verlinkt: Kiddikram, DienstagsDinge, HoT

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Liebe Rosine,

die Schlüpfis (so nennt mein fast 4jähriger sie) sind klasse geworden. Wunderschön. Ich bin immer froh, wenn Wünsche geäußert werden, dann weiß ich es wird gern getragen. Ich habe den Schnitt auch schon genäht, nur mit dem Gummi bin ich ein bißchen auf Kriegsfuß. Wie nähst du ihn an? Rechts auf rechts oder so wie im Buch beschrieben, auf die Nahtzugabe auflegen und absteppen? Sieht bei mir immer nicht so ordentlich aus wie bei dir:(

Liebe Grüße, Anke

Feenchen´s kreative Welt hat gesagt…

Wow, sind die schön <3

LG Andrea

Kerstin hat gesagt…

Ich nähe mittlerweile auch die Unterwäsche der Kinder gern, auch wenn es nicht mal eben schnell geht.
Deine sind toll geworden, vor allem die mit dem König.
LG
Kerstin

Frau Atze hat gesagt…

Ach sind die alle schön geworden! Ich nähe ja auch die Schlüppis selbst und finde, die halten einfach viel länger und sehen viel schöner aus!
Liebe Grüße

Rosine... hat gesagt…

@ Anke

Also den Gummi nähe ich nicht wie beschrieben an. Ich nähe den Gummi zum ring und dann rechts auf rechts mit der Ovi an den Schlüpft (ohne mit dem Messer den Gummi abzuschneiden). Dann lege ich die Nahtzugabe nach innen und gehe mit der Cover drüber.

Ich hoffe ich konnte eDir Helen - ansonsten gib Bescheid, dann mach eich beim nächsten Mal Bilder davon.

LG Alex

Anonym hat gesagt…

Liebe Alex,

lieben Dank für deine Antwort. Ja, so hatte ich es mir auch fast gedacht. Als ich dann die Anleitung gelesen habe, habe ich kurz gestutzt. Inzwischen habe ich beide Varianten (also so wie du beschreibst und so wie es im Buch vorgesehen ist) mal ausprobiert und finde auch beide ganz gut.

Ich werde immer mehr Fan von selbstgenähten Schlüppies, sie sehen einfach cool aus und sind etwas Besonderes. Und die Kinder mögen sie;)

Liebe Grüße, Anke

HAFTUNGSAUSSCHLUSS / NUTZUNGSUNTERSAGUNG

*ICH ÜBERNEHME KEINERLEI VERANTWOTUNG FÜR DIE VERLINKTEN SEITEN UND HABE KEINERLEI EINFLUSS AUF DIE GESTALTUNG UND DEN INHALT. HIERMIT DISTANZIERE ICH MICH AUSDRÜCKLICH VON ALLEN INHALTEN UND MACHE MIR DEREN NICHT ZU EIGEN!

ES IST NICHT ERLAUBT IDEEN ODER FOTOS OHNE MEINE ZUSTIMMUNG, FÜR GEWERBLICHE ZWECKE ZU NUTZEN! *ALLE BILDER UND FOTOS SIND,SOFERN NICHT ANDERS ANGEGEBEN, MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN OHNE MEINE VORIGE ZUSTIMMUNG NICHT BENUTZT WERDEN!