Mittwoch, 31. August 2016

Puh geschafft - eine Softshell...

... für die Kleinste.

Dank Julia alias Lillseol und Pelle entstehen von mir genähte Sachen, die ich mir niemals zugetraut hätte. Diesmal war eine Softshelljacke als Probenähprojekt gefragt. Klar probiere ich diese mit, schrieb ich als Kommentar in der Gruppe. Puh, als es dann aber soweit war, hatte ich einen Heidenrespekt davor. Zweit Tage nähte ich dann hoch konzentriert und trennte auch mal eine Covernaht auf, weil es mir nicht so gefiel, wie ich es wollte. Am Ende hielt ich eine tolle Jacke in der Hand und war mega stolz auf mich. Mit Kinnschutz, mit Ösen, mit Beleg, mit Untertritt am Reißverschluss (hab gar kein Bild davon gemacht) mit Covernähten, mit selbst gekürztem Reißverschluss - aus einem süßen Softshellstoff! Davon gibt es keine Zweite - cool!

Das erste Mal vernähte ich Softshell - und ich kann euch nur ermutigen es einmal zu versuchen. Er näht sich ganz einfach - auftrennen macht ihm nichts aus - auch das Covern war kein Problem. 
Ich habe diesen Softshell von Mias Abenteuerland - er ist so süß! Schaut mal bei Nicole vorbei, dort habt ihr eine Menge Auswahl. Für die Große liegt auch schon einer bereit - lasst euch überraschen!

Am Schnittmuster habe ich lediglich geändert, dass ich an den Säumen jeweils Gummi eingezogen habe. Das mag ich lieber. Unsere Variante ist noch die Probenähversion. Beim Endebook wurde die Kapuze etwas verkleinert und die Jacke an sich etwas verlängert (war bei der ersten Version zu kurz). 

Habt keine Angst - im ebook ist jeder Schritt toll beschrieben - so wie wir es kennen von Julia. Es gibt auch eine einfachere Version - schaut es euch mal an. 

Also der Herbst steht vor der Tür - ran ans Softshelljackennähen!

Stoff: Hier
Schnitt: Hier
Kind: Von Mir:-)
Ösen von Prima, Kordel von einer alten Jacke von mir

Verlinkt: Hier, Hier und Hier










Montag, 29. August 2016

Triangelstoff...

...für die große Dame.

So ganz kindlich mag sie es dann doch nicht mehr. Mittlerweile frage ich vorher immer, ob ihr der Stoff gefällt - zu viele Sachen wurden nicht angezogen. Dieser Stoff ist von Nicole alias Mias Abenteuerland und der Großen gefiel er. Ich mochte ihn gleich, denn er ist so schön weiche - eine wirklich tolle Qualität. 

Ich habe daraus eine Caprileggings und seit langem mal wieder eine Lina (Shirt) genäht. Mit dem Jeansrock dazu finde ich es eine tolle Kombi.

Beim Shirt habe ich eine ganz weiche Spitze als Paspel eingenäht - und an den Ärmeln Gummi eingezogen. Leggings sind ja schnell genäht und sowas von einfach - da gibt es nicht viel zu berichten:-)!

Man kann damit spielen - somit ist es bequem genug - das ist bei meinen Kids immer sehr wichtig!

Stoff: Triangel von Hier, grauer Jersey von Sanetta, Spitze von der lieben Nachbarin 
Rock: Takko

verlinkt: Hier






Freitag, 19. August 2016

Dschungelfest...

... im Kindergarten.

Mein Mittlerer geht heute als Tiger zum Fest in der Kita. Da ich aber weder ein Kostüm hatte, noch ihn bei sonnigen Temperaturen von 25 Grad und mehr in ein Plüschkostüm stecken wollte, nahmen wir das Shirt, welches ich letztens aus dem Stoffpaket von Nicole alias Mias Abenteuerland genäht habe. Dazu gab es einen Tigerschwanz an die Hose und das Gesicht wurde bemalt. Fertig war mein Tiger und es reichte völlig aus - dazu war es mega bequem für ihn.

Der Jersey ist echt cool. Nicht Jedermanns Sache, aber mein Mittlerer mag diese bunten Digitaldrucke.

Wenn euch dieser Stoff gefällt, dann schnell zum Shop. Das Schnittmuster ist das Raglanshirt von Lillesol und Pelle!

Verlinkt: Hier und Hier






Dienstag, 16. August 2016

Mein Schulkind...

... geht in die Klasse 1b.

Nun ist es auch für uns soweit gewesen. Die Einschulung der Großen stand an. Wie es sicherlich Vielen so geht, wird vorher überlegt was man anzieht, welcher Ranzen es sein soll, wie die Zuckertüte aussehen soll, was in die Zuckertüte kommt. 

Unser Kleid hatte ich schon sehr lange im Voraus gekauft. Es gefiel mir einfach, es ist so schön schlicht und trotzdem mit so süßen kleinen Details. Ich wusste nicht ob es ein Jahr später noch passen wird, aber es hat geklappt. Dazu gab es ein Bolero Jäckchen, da man ja vorher nie weiß, wie das Wetter wird. Bereits Anfang des Jahres kauften wir den Ranzen. Empfohlen von meiner Hebamme wurde es der Ergobag und meiner Schnuspel gefiel er gleich auf Anhieb. Schuhe und Leggings gab es passend dazu und dann stand nur noch die große Frage, wie soll die Zuckertüte aussehen.

Ich sollte sie nähen - das war der Wunsch meiner Süßen. Im Urlaub berieten wir uns, wie sie aussehen soll. Ein Marienkäfer mit beweglichen Flügeln wurde gewünscht und oben sollte ein Ohnezahn rausschauen.



Ich kaufte mir einen 85cm Rohling, da meine Große wirklich sehr groß ist. Dann wurde sich mit den lieben Nähfreundinnen vor das Stoffregal gesetzt und Stoffe gesucht, angehalten, getauscht, wieder angehalten- so lange, bis uns die Farbkombi gefiel. Nun hieß es noch nähen. Julia von Lillesol und Pelle hat dazu ein wunderbares Tutorial geschrieben, welches mir geholfen hat.



Zuerst wurden die Stoffe zugeschnitten und zusammengenäht. An den Nähten habe ich wunderschöne weiche Spitze aufgenäht. Danach habe ich mir einen Marienkäfer gezeichnet. Das klappte sogar auf Anhieb. Den Körper habe ich aus schwarzem Filz ausgeschnitten und auf den Stoff genäht. Dann waren die Flügel dran. Diese wurden aus Nicki ausgeschnitten, auf eine Seite sechs schwarze Punkte für das Alter meiner Großen aufgenäht, danach habe ich die zwei Teile rechts auf rechts zusammengenäht und eine Wendeöffnung gelassen. Durch diese habe ich nach dem Wenden dann eine Pappe und Volumenvlies reingeschoben - damit hat man einen schönen Effekt und die Flügel hängen nicht schlapp herunter. Wendeöffnung schließen (hat Frau Nachbarin übernommen -für sowas mag ich ja so gar nicht). Dann hatte ich mir überlegt, wie ich die Flügel zum Bewegen bekomme. Dazu habe ich einfach zwei Klemmen durch die oberen Ecken gesteckt und dann noch durch den Stoff der Tüte. Da diese Klemmen ja gold sind und man sie nicht so sehen sollte, wurden sie einfach mit einem roten Edding angemalt. Voila und schon hatte ich einen Marienkäfer mit beweglichen Flügeln. 


Zum Abschluss wurde noch Glitzertüll an das obere Ende angenäht. Die Naht noch mit Zackenlitze verdeckt. Dann gab es noch eine einfache leicht rosafarbene Schleife und der Name wurde auf Snappap mit der Transferpresse aufgebracht und mit einem weißen Schleifeinband angehangen. An die Enden habe ich noch Perlen aufgefädelt. 
Damit man die Schultüte auch hinstellen kann, wurde unten eine Spitze aufgeschoben - das schwarz passte optisch sehr gut. 

Ich finde unsere Zuckertüte sehr gelungen und der Großen hat sie gefallen. Bei uns werden die Kinder bei einer Feierstunde in die Grundschule aufgenommen und bekommen von der Direktorin der Schule ihre Schultüten überreicht. 

Ich habe mir viel Mühe gegeben und viel Liebe in die Tüte gesteckt. Nun begleitet Ohnezahn meine Süße jeden Abend ins Bett und beschützt sie auf ihrem neuen Lebensabschnitt!

Was ich in die Tüte gesteckt habe, zeige ich euch gerne in einem anderen Post!


Zutaten:
Kleid von Marco Polo, Bolero von Zara
Schulrucksack Ergobag über Amazon
Rohling (85cm) über eBay
Stoff von Belle and Bo, Glitzertüll aus dem Internet 
Spitze vom Schreibwarenladen

Verlinkt: Hier, Hier, Hier, und Hier

Samstag, 13. August 2016

Cool Girl...

... meine kleine Zwecke.

Als dieser Stoff hier ankam, war sofort klar, dass da etwas für die Kleinste draus werden soll. Diese süßen kleinen Giraffen und die passenden Punkten dazu. Lange musste ich nicht überlegen, habe ich doch schon lange kein "geKleidet" von nEmada genäht. Für meine Große geht es leider nicht mehr, denn sie ist den Größen des Schnittmusters entwachsen. Aber das ist nicht schlimm, ich kann ja noch lange für die Kleine nähen und muss eins meiner Lieblingsschnittmuster noch nicht Ad acta legen. 

Ein wenig Platz hat die kleine Zwecke noch. Aber süß sieht es aus an ihr!

Den Stoff bekommt ihr bei Nicole und zwar Hier. das Schnittmuster ist von nEmadA!

Verlinkt: Hier 















Freitag, 12. August 2016

Im Doppelpack...

...gibt es in jeden Jahr ein paar Tops.

Sobald die ersten Sonnenstrahlen rauskommen, fangen Frau Nachbarin und ich an, über das Topnähen für den Sommer zu reden, ein passendes Schnittmuster zu suchen, Stoffe auszuwählen und einen Nähplan zu erstellen.
Irgendwann wenn die Sonne uns dann bereits länger herrlich warme bis heiße Tage beschert, bekommen wir den nötigen Druck und nähen im Akkord. So läuft das jetzt schon das dritte Jahr und es wird wohl auch im nächsten Jahr nicht anders werden.

In diesem Jahr probierten wir ein neues Schnittmuster und es wurde einstimmig als neuen Favorit ausgewählt. Bei den Stoffen suchten wir vor allem die Muster aus, welche unsere Jungs momentan noch tragen, aber vielleicht in zwei Jahren (wenn sie cooler geworden sind) nicht mehr. Da beide in dieselbe Kita gehen, werden ein paar im Doppelpack genäht - das garantiert das Tragen und die Freude auf den Kindergarten. 

Eine Doppelpackvariante konnte ich mit der Kamera einfangen und euch somit zeigen!

Schnitt: Freebook von Klimperklein 
Stoff: Lila Lotta über Lillestoff
Verlinkt: Hier und Hier







Freitag, 5. August 2016

Ungebrochene Jumperliebe...

...bei uns.

Ach ja, hier kommt noch ein Jumper nach dem Schnittmuster von Klimperklein aus dem Buch. Diesmal habe ich ein Reststück von Alles für Selbermacher genommen, die süßen Füchse passen zu meinem kleinen süßen Schlaupifuchs ja sowas von. Wir ziehen die Teile zum Schlafen an, da ist alles gut verpackt und nichts rutscht irgendwohin. Einer liegt immer noch im Schrank, der es noch nicht einmal vor die Linse geschafft hat.

Verlinkt: Hier







Dienstag, 2. August 2016

Ein neues Kleid fürs...

...Puppenbett.

Bereits unsere Mama spielte mit dem Puppenbett - nun sind es ihre Enkel, die Puppen, Teddy und Co darin betten. Die Bezüge waren alt, dunkel, muffig und neue waren längst überfällig. Da kam die zu testende Stickdatei von Paul und Clara gerade richtig. Ja die Stickmaschine wurde mal wieder entstaubt:-). Süße kleine stachelige Freunde zieren nun die Bettwäsche des Bettes und machen es so viel viel freundlicher. 

Eine süße Stickdatei, welche verschieden Motive und Sprüche beinhaltet. Wer einen Plotter hat, kann auch die süßen stacheligen Freunde plottern.

Und seit gestern könnt ihr sogar den passenden Stoff bei Alles für Selbermacher davon erwerben. 

Die Dateien bekommt ihr Hier - und noch viele viel andere mehr - ich war auch gleich mal shoppen - der Plotter muss doch auch mal wieder bedient werden. 

Verlinkt: Hier 





Mittwoch, 27. Juli 2016

Schnittmustermix...

...mit Colibris.

Dieser tolle Stoff befand sich auch im Paket von Mias Abenteuerland, welcher aber sofort in die Hände meiner Schwester ging, denn er gefiel er total gut. Mir auch, aber ich gebe gerne ab, denn das freut mein Herz sehr.

Sie hatte sofort ein Schnittmuster vor Augen, welches sie dafür nehmen wollte. Bei Juliespunkt gesehen, probierte sie den Schnittmix: Topas von Mialuna und Jerseyrock von Kibadoo als Kleid. Leider ist meine Schwester zu klein dafür, sodass ich dann wieder ins Spiel kam. Es passte mir schon besser, obwohl ich trotz ganzer 10cm mehr an Größe trotzdem noch nicht das beste Model dafür war. Unser Besuch musste ran. Die liebe Kristin probierte es und an ihr gefiel es uns am besten. Ok so wanderte der Stoff und damit das Kleid zu Kristin, die sich sehr darüber freute und das Kleid ein neues Teilchen in ihrem Schrank wird.

Ich habe bereits ein Teil bei meiner Schwester bestellt. Ein wenig in der Länge vom Oberteil weg, wird es super passen. Na Dani - der Geburtstag steht kurz vor der Tür!!!

Stoff: Hier
 





 

Donnerstag, 21. Juli 2016

Vorsicht gefährlich...

...die Haie kommen.

Diesen tollen Stoff von Mias Abenteurland hat sich mein Mittlerer gleich gesichert und beschlossen eine neue Hose daraus zu bekommen. Ja da war es wieder, das Hosending, ihr wisst ja - keine Jeans, bequem, nicht zu eng, nicht zu weit, lässig, und individuell.

Diesmal habe ich einen anderen Schnitt genommen, vor Jahren schon einmal genäht für befreundete Kids, wartete er wieder auf seinen Einsatz, denn ich hatte ihn in der Gr. 116 schon abgepauscht. Bei der nächsten Hose nehme ich etwas in der Weite weg, dann gefällt es mir besser. 

Eine schöne Hose vor allem für Tage an denen es nicht richtig warm, nicht richtig kalt ist. Der Jersey ist optimal dafür und echt cool für die Jungs. 

Den Stoff bekommt ihr auch bei Nicole - Mias Abenteuerland - und ihr wisst ja, wenn ihr ihn nicht findet, einfach bei Nicole melden.

Kombiniert mit einem unifarbenen Jersey und grauen Bündchen sieht sie wirklich klasse aus. 

Stoffe: Hier
Schnitt: Hier
Verlinkt: Hier, Hier und Hier








HAFTUNGSAUSSCHLUSS / NUTZUNGSUNTERSAGUNG

*ICH ÜBERNEHME KEINERLEI VERANTWOTUNG FÜR DIE VERLINKTEN SEITEN UND HABE KEINERLEI EINFLUSS AUF DIE GESTALTUNG UND DEN INHALT. HIERMIT DISTANZIERE ICH MICH AUSDRÜCKLICH VON ALLEN INHALTEN UND MACHE MIR DEREN NICHT ZU EIGEN!

ES IST NICHT ERLAUBT IDEEN ODER FOTOS OHNE MEINE ZUSTIMMUNG, FÜR GEWERBLICHE ZWECKE ZU NUTZEN! *ALLE BILDER UND FOTOS SIND,SOFERN NICHT ANDERS ANGEGEBEN, MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN OHNE MEINE VORIGE ZUSTIMMUNG NICHT BENUTZT WERDEN!