Mittwoch, 11. November 2015

Das Leben...

... und so!

Soll ich meinen Blog schließen und Tschüß sagen?!?

Diese Frage stelle ich mir öfters! Warum wollt ihr wissen?

Als ich vor mehr als fünf Jahren meine verstaubte Nähmaschine aus dem Keller holte und anfing Sachen für meine Tochter zu nähen, war diese ganze Nähwelt recht überschaulich! Es gab ein paar Shops, die meisten Blogs kannte man, die Schnittmuster und ihre Hersteller waren übersichtlich - die Stoffe auch! Ich eröffnete einen Blog, wollte ich doch auch meine Werke zeigen!

Nun ist diese Nähwelt irgendwie kaum noch greifbar. 
Was ist mit den vielen schönen Blogs, da sich nun alles bei FB trifft. Dort ticken die Zeiger der Uhr irgendwie schneller! Manchmal kommt man gar nicht hinterher! Biste nicht dabei, ist es auch irgendwie doof!

Aber nicht nur diese Sache beschäftigt mich! 

Schauen wir mal zu den Stoffen. Früher hatte man Zeit, sich den Stoff anzuschauen, zu überlegen, was man daraus nähen möchte, ob er zu mir passt, ob man ihn möchte. Heute kommt man erst gar nicht ins System, oder wenn man eine Stunde später in den Shop schaut, ist man schon viel zu spät! Alle wollen oder brauchen Alles! Shopbetreiber werden beschimpft! Wenn man manche Kommentare liest, wird sogar geweint, weil man einen Stoff mal nicht bekommen hat! 

Es steckt manchmal an - man gelangt in das Hamsterrad, obwohl man es gar nicht möchte! 
(und nein ich weine nicht, wenn ich einen Stoff nicht bekomme)

Oder die ganzen Ebooks! Die Ordner sind am Überlaufen, noch längst nicht alle Schnittmuster wenigstens einmal genäht und doch schlägt man zu wenn es mal wieder Prozente bei Da Wanda gibt!

Warum mache ich das???

Das Nähen macht mir Spaß, es ist mein Hobby, mein Ausgleich. Ich freue mich immer noch über jedes Teil, was durch meine Hände entstanden ist und bin stolz drauf - egal ob es eine Mütze oder ein aufwendiges Kleid ist. 
Ich schaue auch gerne in meinen Blog. Es ist für mich ein Tagebuch - ich blättere öfters mal zurück und freue mich einfach! Ich liebe Stoffe, auch wenn sie im Schrank liegen und ich sie mir einfach nur anschaue! 

Dann wieder diese Fragezeichen??? Warum blogge ich noch - Kommentare sind rar, haben doch alle keine Zeit, Bilder kann ich auch so machen und sie in einem Fotoordner speichern, möchte überhaupt jemand meine Nähwerke sehen? 

Wie geht es euch - ihr Bloggermädels da draußen? Habt ihr auch solche Gedanken?

Ich habe mich entschieden zu bleiben, es ist noch nicht an der Zeit meine kleine Nähwelt hier zu schließen. Ich mache weiter, ich halte durch. Sicherlich auch mit der kleinen Hoffnung, dass ihr weiter hier vorbei schaut - auch wenn die Mehrheit sich bei FB tummelt!



Kommentare:

doros kinderreich hat gesagt…

Also, ich bin nicht bei fb, und werde dort auch nicht so schnell Einkommen. Deshalb freue ich mich immer über schöne, inspirierende Beiträge, wie z. B. bei dir! Es wäre schön, wenn du bleibst! Und ja, es stimmt, zum kommentieren nimmt man sich oft nicht die Zeit. Ich will mich bemühen, es vermehrt zu tun. Freue ich mich doch selbst unheimlich über nette Kommentare bei mir...
Liebe Grüße,
Doro

Kathi's Nähwelt hat gesagt…

Sehr schön, dass du bleibst. Manchmal frage ich mich das auch. Geht alles so schnell. Und überall so viel Neid. Komische Entwicklung. Aber einen Blog schreibt man ja für sich. Und so muss man das sehen.

ahkadabra hat gesagt…

Ich verstehe dich und deine Überlegungen. Mir persönlich ist facebook zu schnell und zu stressig. Ich habe zwar auch eine Facebookseite (weil ich einen Mann habe der in dieser Brache arbeitet und eben gemeint hat, das muss man haben. Aber dort werden nur automatisch meine Posts veröffentlich, mehr passiert dort nicht).
Ich mag Blogs und ich schreibe auch meine Blog gerne. Das mit den Kommentaren stimmt auch und auch dass man sich manchmal in so einen Hype hineinsteigern lässt. Aber grundsätzlich muss ich sagen, versuche ich bei allem was ich tue (virtuell oder in der realen Welt) immer zu hinterfragen, warum ich es mache und es dann nur zu tun, wenn es für mich stimmig ist. Deshalb gibt es auch mal mehr Posts und dann wieder eine ganze Ewigkeit kaum was. Ist so. Ich schreibe, wenn mir danach ist und weil es mich freut. Klar freue ich mich, wenn das jemand gut findet, aber wenn nicht, auch gut. Diese Freiheit genieße ich auch, ich muss nicht bloggen um so und so viele Seitenaufrufe oder likes zu haben, denn das interessiert mich nicht und ich brauche es auch nicht für mein zweites Standbein.
Fazit: Ich werde auch weiterbloggen solange es für mich stimmig ist. Mal mehr, mal weniger.
lg
Anja

Claudia hat gesagt…

Liebe Rosine,

das sind Gedanken, die sich sicher schon viele gemacht haben.
Ich mag das Entschleunigte Bloggerleben, und ich muß auch nicht jedem neuen Stoff hinterherrennen
Mein Hobby ist Entspannung, Ausgleich zur Arbeit und den Alltagsproblemchen, und daher genisse ich das Bloggerleben, da es hier noch etwas ruhiger zugeht. FB, das ist mir zu schnell und zu oberflächlich, da hab ich überhaupt keine Lust dazu. Ich brauche keine 10000 Likes oder zig mal die selben Phrasen, mir sind wenige, aber ehrlich gemeinte Worte viel lieber ...
Ich nähe, stricke und sticke, weil es mir Freude macht und wenn ich die Sachen hier zeigen kann, macht es mir auch noch mehr Spaß.

Ich freue mich, daß Du bleibst mit Deinem schönen Blog, acuh wenn ich nur selten immer und überall zum kommentieren komme, wo cih aber immer mitlese ;O)

Ich wünsch Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!
♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

nelopi hat gesagt…

Wahre Worte! Ich habe diese Entscheidung vor 4 Jahren getroffen und lese nur noch blogs, leider viel zu oft unkommentiert!
FB habe ich vor 2 Jahren (privates Konto) gelöscht und beides hat nur Positives! Kein Stress, kein Druck und die Zeit sinnvoll nutzen! Blogs durchstöbere ich dank feedly noch immer liebend gern, meist morgens beim Kaffeetrinken.
Das mit dem Stoff ist tatsächlich so! Ich finde alle Stoffe schön, meist sind sie schon vor Veröffentlichung ausverkauft! Auch das tu ich mir nicht an! Näh du wie gewohnt, blog wenn du Zeit hast, die wahren Leser werden dir weiterhin folgen, da sie wissen, wie viel Arbeit drin steckt und dass du auch noch ein Privatleben hast! Blig weiter als Tagebuch, als Errinnerung, ohne Zwang! Ich lese weiterhin still mit!
LG
Vanessa

Anonym hat gesagt…

Hallo,

es gibt auch viele Leser, die sich weder bei Facebook tummeln, noch einen eigenen Blog haben, sondern sich einfach still und leise darüber freuen, dass es wunderschöne Nähblogs gibt, die man mit einer Tasse Kaffee genießen kann.
Dazu gehöre ich.
Auch ich kommentiere wenig, oft weil es anonym nicht möglich ist und ich keine Lust habe, mich noch mehr mit technischen Dingen auseinander zu setzen (z.B. ein google-Konto zu eröffnen o.ä.).

Ja, alles wird schneller auch im Internet.
Schön ist es, wenn es jemand schafft, sein eigenes Ding in seinem eigenen Tempo zu machen.
Es müssen nicht immer neue Stoffe und neue Schnitte sein. ...
Auch wenn ich persönlich ebenfalls öfter mal dem Angebot im Internet verfalle und Stoffe/Schnitte bitte kaufe, obwohl das Nähzimmer voll ist.

Ich freu mich, dass Du erst einmal weiter bloggen willst, denn dann kann ich weiterhin still und leise Deinem Blog folgen und dabei meinen Kaffee trinken.
Danke für Deine Arbeit, die oft sehr zeitintensiv ist.

Viele liebe Grüße
von Sonja
(die immer regelmäßig Deinen Blog liest)

fraukskleinewelt hat gesagt…

Huhu,

deine Gedanken kann ich gut nachvollziehen.
Manchmal denke ich auch, liest mich überhaupt noch jemand? Klar, ich sehe, dass die Leserzahlen und Klicks immer höher gehen. Aber je mehr Leute sich auf mein Blog verirren, desto weniger Feedback gibt es.
Das finde ich auch sehr sehr schade.

Aber das scheint der Trend zu sein. Ich merke auch, dass ich oft nicht die Zeit habe zu kommentieren, da packe ich mir an die eigene Nase.

Ich mag Facebook, aber nur im klitzekleinen Rahmen, diese Gruppen sind mir einfach zuwider. Wie oft habe ich schon gesehen, dass jemand etwas Hübsches genäht hat und kaum Feedback dafür bekommen hat. Die nächste schreibt aber in genau dem gleichen Nähblog irgendeinen Driß über, sagen wir mal Schokolade? und da geben gleich 100 Leute ihren Senf zu ab. Da kann man echt nur mit dem Kopf schütteln.

Schön, dass du weiter Durchhaltevermögen zeigst, ich lese gerne bei dir. Auch wenn ich recht sparsam beim kommentieren bin.

liebe Grüße
Alex

Annamiarl hat gesagt…

Ich drück dich mal - mir geht es grade sehr ähnlich.
Dazu kommt aber auch der Alltagsstress - bei mir mit Kommunion, Übertritt, Schulgremien, vielen Hausaufgaben usw. die mir irgendwie die Zeit und Muße für Kreativität nehmen und hingeschlunzte Blogbeiträge mag ich nicht schreiben.
Aber wir bleiben standhaft, gell? Dann wird halt mal weniger gebloggt und ich nehme mir fest vor selber wieder mehr zu kommentieren, dann tun das bestimmt auch die anderen. :-*
LG Anna

Tabea hat gesagt…

Man muss diesen Hype ja nicht mitmachen. Selbst wenn man nicht die angesagtesten Stoffe vernäht, weil man nicht ganau in der Minute des Einstellens dieser Stoffe in den Shop vor dem Rechner saß, gibt es doch noch genug andere Stoffe, die auch schön sind.
Ich finde es auch eher etwas nervig, wenn dann überall die gleichen Stoffe auftauchen.
Man näht doch, weil man etwas individuelles erstellen möchte.

Und wenn man genug Schnittmuster hat, kann man doch auch die verwenden, verändern usw.
Man muss nicht ständig neue kaufen.

Ich denke, man kann Nähen und Freude daran haben, ohne den ganzen Hype und Zickenterror usw.
In den Probenähgruppen, in denen ich bisher war, ging auch immer alles sehr freundlich ab und ich habe da keine schlechten Erfahrungen gemacht.

Dass es weniger Kommentare unter den Blogposts werden, ist schade. Aber die Kommentare sind ja nicht der Grund, weswegen ich blogge. Ich lese selber gerne andere Blogs und kommentiere nur hin und wieder mal etwas.
Ich denke, das geht anderen auch so.
Deshalb fände ich es schade, wenn viele Blogger aufhören würden.

Liebe Grüße,

Tabea

knopfüber hat gesagt…

Ich bin nicht bei Facebook und liebe es einfach "nur" Blogs zu lesen und mich von tollen Werken inspirieren zu lassen. Danke!

Nähkäschtle hat gesagt…

Ich blogge "nur" und es ist auch "nur" mein Hobby und ich mag es und ich freue mich über solche Blogs wie deinen, in denen liebevoll genähte Dinge gezeigt werden und geschrieben wird. Ich mag das gemütliche der Blogs, das man sich tolle Aktionen anschauen darf oder mitmachen kann und sich inspirieren lassen kann und schon oft habe ich nette Tipps bekommmen und Hilfe erfahren. Deshalb bleib bitte hier ... ich persönliche lese nicht auf fb, eben wegen der Gründe die du beschreibst, aber meine (noch bescheidenen) Nähwerke - egal wie viele sie sehen wollen oder kommentieren - zeige ich gern und hole mir Inspirationen. Manch netter Kommentar oder eine liebevolle mail macht es das für mich wert und ich möchte vielleicht auch jemand der anfängt - so wie ich vor nicht allzu langer Zeit - damit ermutigen es einfach zu tun. Ich glaube ohne all das hätte ich nie genäht! LG Ingrid

julia hat gesagt…

Du hast Recht mit dem was Du schreibst aber auch ich bin nicht bei FB sondern habe meinen Blog. Ich lese sehr gerne bei Dir auch wenn ich es manchmal nicht schaffe zu kommentieren. Ich verspreche aber Besserung. Ich würde mich freuen wenn du hier weiter schreibst und uns Deine Sachen zeigst. Denn es gibt immer noch viele hier die nicht bei FB sind und die Blogs gerne lesen.
Danke für Deine ehrlichen Worte.

LG Julia

Rika hat gesagt…


Guten Abend,
gern schaue ich bei den Nähblogs rein und nehme viele Ideen auf. Leider kommentiere ich zu selten, werde mich aber bessern. Dein Blog ist für mich ansprechend und deine Gedanken zu FB kann ich nur teilen.
Wir leben leider in einer sehr schnelllebigen Zeit und viele wollen immer -Alles-.
Für mich ist das "Blog lesen ", immer eine kleine heile Welt.
Liebe Grüße RIKA aus Hamburg

Ebbie und Floot hat gesagt…

Kommentare sind rar?! Halloooo? !!!! Hab ne Sehnenscheidenentzündung vom runter scrollen *lach*

Also ich lege mein Hauptaugenmerk auf den Blog. Auf meinet Seite tippe ich quasi nur Kurznews zur Weiterleitung in den Blog.
Warum? Weil ich einen Blog besser finde und mich dort einmuggeln kann.

Klat auch ich frag mich manchmal ob überhaupt einer ließt bei wenigen bis gar keinen Kommentaren. Doch dann sag ich wieder "wat solls, denn es sind meine Erinnerungen an die Zeit und meine Hobbies. Es ist nicht wichtig, was andere denken. Klar freut man sich, aber die Welt geht nicht unter wenns keiner ließt"

Viele profilieren sich durch ihrw Fb Fans oder durch ihre Probenähen und wat es nicht sonst noch all gibt.
Sowas ist nichts für mich, denn ich habe dem Druck nachgegeben und mache mein Ding. Kaufe mir dann lieber was fertiges.

Ich mache mein Hobby und den Blog nicht abhängig von Zahlen sondern von meinem Leben.

Und genau das tust du auch *zwinker* Lass die Welt schnell rennen und schnell lebig sein. Wir gehen unsere Geschwindigkeit konstant und kommen auch ans Ziel.

Lg und mach bitte weiter
Ebbi

Frau Atze hat gesagt…

Schon an den Kommentaren sieht man, dass du einen Nerv getroffen hast! Mir geht es genauso!!!
Man steckt soviel Zeit (neben dem Nähen) in Fotografieren, Fotos bearbeiten, hochladen und nen stimmigen Text dazu schreiben, um am Ende 3 Kommentare zu bekommen... Immerhin machen wir das alles NEBEN unserem Job und verdienen keinen Cent mit dem bloggen, geschweige denn bekommen Stoff günstiger...

Ich bin auch manchmal hin und hergerissen, ob ich öfter posten sollte oder nicht. Mir tut jedoch der "echte" Austausch mit den Dresdner Nähbloggern sehr gut, da sind persönliche Freundschaften entstanden, die ich ohne das Nähen nicht hätte.

Ich mache weiter, wenn ich Lust habe, blogge ich, wenn nicht, lasse ichs.

Ohne dich und deinen Blog hätte ich ja nie zu nähen angefangen!! Das weißt du!

Ach und diesem Stoff- und ebookhype kann man sich wohl schwer entziehen, ich bin auch nicht so konsequent :-)

Liebe Grüße!

Miss Ming hat gesagt…

Ich lese hier auch still und heimlich mit und verfolge jeden Post. Du nähst so tolle Sachen. Das ist wunderbar!

nixchen hat gesagt…

Hallo Süsse!
Das hast du sehr schön geschrieben und ich finde toll was du machst und bewundere deine Leidenschaft zu nähen...weiter so

arcori hat gesagt…

Oh ich kann dich so verstehen, mein Blog ist manchmal so still, ja bei Facebook geht es einfach schneller und ich zeige vieles nur da, aber ganz schließen, nein das will ich nicht ich versuche gerade alles parallel laufen zu lassen.

Egal ob Kommentare da sind oder nicht. Ich habe auch festgestellt, dass sich mein Alltag geändert hat. Ich habe früher, während ich meine zwei beaufsichtigt habe, Blogs gelesen und kommentiert. Diese Zeit ist einfach weggefallen und daher lese ich weniger und kommentiere noch weniger. Aber das soll sich ändern, ich habe mir vorgenommen, zumindest jede Woche 1-2 Stunden wieder darin zu investieren. (Daher bin ich auch hier mal wieder gelandet ;-)) So werde ich nicht jeden Blog jede Woche besuchen, sondern es wird eher eine Zufall sein, aber ich hoffe, dass ich so doch das meiste von den Blogs die ich mag mitbekomme.

Und diesen Stoff-Hype??? den mache ich einfach nicht mit, Stoffe die direkt ausverkauft sind, sind mir egal. Daher besitze ich keine Heidi,Pauli und wie sie alle heißen Stoffe. Es ist schön, dass es mittlerweile so viele Musterstoffe gibt, aber mir ist es schon einen ticken zu viel. Früher habe ich mich gefreut, wenn ich einen ausgefallenen bunten Stoff bekommen habe, heute ist das einfach normal.

Viele Grüße

Conny

Daniela Steuer hat gesagt…

Liebe Alexandra! Jeder, der sich mit dem Thema "Stoffe" befasst, versteht Dich sofort und kann Deine Bedenken verstehen. Ich kann nur sagen: Dein Blog ist und bleibt einfach lesens- und sehenswert und ich staune jedes Mal wieder Bauklötze, wie Du es schaffst, neben Kindern, Haushalt und Beruf noch so tolle Sachen auf die Beine zu stellen. Ich bin persönlich auch nicht bei Facebook und Du kannst versichert sein, dass es bestimmt viele heimliche Leser/-innen gibt, die sich über jeden neuen Post auf Deinem Blog freuen. Mache weiter so, denn Du machst alles richtig! Einen ganz herzlichen Gruß, Daniela Steuer

HAFTUNGSAUSSCHLUSS / NUTZUNGSUNTERSAGUNG

*ICH ÜBERNEHME KEINERLEI VERANTWOTUNG FÜR DIE VERLINKTEN SEITEN UND HABE KEINERLEI EINFLUSS AUF DIE GESTALTUNG UND DEN INHALT. HIERMIT DISTANZIERE ICH MICH AUSDRÜCKLICH VON ALLEN INHALTEN UND MACHE MIR DEREN NICHT ZU EIGEN!

ES IST NICHT ERLAUBT IDEEN ODER FOTOS OHNE MEINE ZUSTIMMUNG, FÜR GEWERBLICHE ZWECKE ZU NUTZEN! *ALLE BILDER UND FOTOS SIND,SOFERN NICHT ANDERS ANGEGEBEN, MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN OHNE MEINE VORIGE ZUSTIMMUNG NICHT BENUTZT WERDEN!